Die Saison 2015 startet am 07. und 08. März in Wasserlosen

3. 15. 2015

 

1.TTSC Lauf am 7. Und 8. März in Wasserlosen Dr. Maria Probst Halle

 

Endlich war es wieder soweit. Der späte Saisonauftakt mit dem 1. Hallenrennen in Wasserlosen startete am 7. März 2015 um 10 Uhr mit dem Streckenaufbau. Das Layout von der Familie Leibold bot auch diesmal wieder eine neue Streckenführung, was viele, vorallem alteingesessene Fahrer, nicht mehr für möglich hielten.

Aber nicht nur die Strecke wurde in diesem Jahr neu geplant, sondern auch das Fahrerlager bot Veränderung. So zog ein Teil der Fahrer in die alte Zeitnahme direkt an der Strecke im Geräteraum. Die Zeitnahme zog nun direkt an den Fahrerstand, was sich organisatorisch als super erwies.

Auch die Leinwand wurde neu positioniert, sodass nun auch die Besucher von der Tribüne live die Ergebnisse mitverfolgen konnten.IMG 7272

Nachdem das freie Training beendet war und um 14:30 Uhr ein Durchlauf kontrolliertes Training nach Gruppen gefahren wurde, fand um 15:30 Uhr planmäßig die Fahrerbesprechung statt.
Ab 16 Uhr begannen dann die Vorläufe des Rennwochenendes. Am Samstag wurden 2 von 4 Vorläufen gefahren. Hier zeichneten sich die üblichen Favoriten für die jeweiligen A-Finale heraus.

Mit Ausnahme von Daniel Fischer, der sich zu dieser Zeit noch beim Braveheart-Battle vergnügte, waren die üblichen Verdächtigen der TTSC auf A-Final Kurs.
Einzig Pascal konnte mit seinem Ergebnis nicht zufrieden sein und musste am Sonntag noch eine Schippe drauflegen. IMG 7273

TTSC Zwischenstand nach 2. Vorlauf           1. Michael Kexel            2. Steffen Köhler           3. Matthias Raab

Dafür konnte sich Pascal als Neueinsteiger in der mini Klasse bereits nach dem 2. Vorlauf auf Platz drei festfahren. An der Spitze entfachte wieder der Zweikampf zwischen Matthias und Damian.

TTSCmini Zwischenstand nach 2. Vorlauf        1. Damian Kratochwil          2. Matthias Raab          3. Pascal Leibold

In der STW konnte sich David bereits nach dem zweiten Lauf die Pole sichern. Da sich der Titelverteidiger der letzten Saison zu spät um einen Startplatz in der STW bemühte, konnte er aufgrund der Teilnehmerbeschränkung nicht in der STW teilnehmen. Hoffentlich fehlt ihm dieser Lauf nicht am Ende der Saison. So sahen am Samstagabend die Top 3 wie folgt aus.

STW Zwischenstand nach 2. Vorlauf            1. David Kuschnarew        2. Fabian Hollmeyer          3. Matthias Ganz

Der Sonntagmorgen begann mit Vorlauf Nr. 3 und 4, was nur vom Weiswurstfrühstück des Kindergartenvereins Wasserlosen gestützt wurde. Am Ende aller Vorläufe konnte sich in der TTSC mal wieder Daniel Fischer die Pole vor einem wiedererstarkten Pascal Leibold und Steffen Köhler auf Platz 3 sichern.

In der mini konnte Matthias Raab kontern und sich vor den letztjährigen Konkurrenten Damian Kratochwil und Michael Will setzen.

Die STW bot vom Samstag zum Sonntag nur noch eine Veränderung. So setzte sich Jochen mit seinem Sakura und 17,5T Motor auf Platz 3 in die Startaufstellung hinter David Kuschnarew und Fabian Hollmeyer.

So ging es nun in die Rennen.
IMG 7270

TTSC

F-Finale:

Im kleinsten Finale konnte sich Niklas Stüber vor einem Neueinsteiger Christan Forke und Lukas Kolb durchsetzen. IMG 7388

E-Finale:

Im E-Finale konnte sich direkt der Neueinsteiger Tobias Creuzburg vor Leon Dill und Sabrina Handwerker behaupten.

D-Finale:

In diesem Finale konnte sich Paul Wiesner von der TTSC Truppe nach schlechten Vorläufen von Platz 6 zweimal bis auf Platz 1 vorkämpfen. Lukas Bandorf von Platz 1 gestartet konnte sich den 2. Platz sichern, vor einem ebenfallls sehr starken Marius Wachtel, der sich von Platz 8 sich auf Platz 3 vorkämpfte.

C-Finale:

Im C-Finale konnte sich Eric Pfister trotz einem kleinen Eklat innerhalb der Gruppe seinen Vorlaufplatz auch im Rennen bewahren und auf Platz 1 verbleiben. Stefan Ströhlein von Platz 3 gestartet konnte sich während den Rennen auf Platz 2 vorschieben. Edel Manalastas komplettiert das Podest auf Platz 3 von Startplatz 6 aus.

B-Finale:

Bei diesem Finale verlief es ähnlich wie im C-Finale nur etwas ruhiger. Florian Müller-Fecher fuhr einen Startzielsieg ein, vor Peter Fischer der auch von 3 auf 2 verbesserte. Thomas Klause schaffte es von 5 auf 3 nach vorne.

A-Finale:

Das Topfinale mit absoluter Spannung. Von Platz eins startete Daniel Fischer vor Pascal Leibold und Steffen Köhler. In den ersten beiden Läufen war der verlauf identisch. Ab dem Startsignal fuhr Daniel vorne weg dicht verfolgt von Pascal. Im Mittelfeld kam es zu einigen Karambolagen. Auf 5 Minuten Laufdauer trennten Daniel und Pascal jeweils nur 0,2 bis 0,3 Sekunden. Während des Laufes sah man immer wieder mal das Pascal schneller konnte, dazu aber einen Weg vorbei finden musste. Das schaffte er aber nicht und es blieb alles sehr fair, was absolut klasse zum zuschauen war. Somit sicherte sich Daniel Fischer den 1.Sieg vor Pascal und Steffen Köhler.
IMG 7404

TTSCmini

B-Finale:

Im B-Finale sicherte sich Jochen Wiesner vor Johannes Leibold und Lämmermann Matthias ungefährdet den Sieg.

A-Finale:

Im großen Finale der kleinen Fahrzeuge konnte Matthias Raab seinen 1.Platz aus den Vorläufen nicht bestätigen und musste den Sieg an Damian Kratochwil abgeben was auch an Spannung sehr viel bot. So legte sich Damian ca. 1 Min vor Schluss ab wodurch Matthias nach vorne schlupfen konnte. Doch wer denkt das Matthias dadurch gewann täuscht den bei nur noch 30 Sekunden auf der Uhr legte sich Matthias seinerseits ab und Damian konnte wieder vorbei und gewinnen. Den 3.Platz komplettiert unverändert Michael Will.IMG 7386

 

STW

B-Finale:

In dem Finale war der Zieleinlauf wie der Vorlauf mit nur einer Ausnahme. Mario Stöhr als 1. Im B konnte nicht mehr starten da sein Auto beschädigt war. Damit schob sich alles um 1 nach vorne und so gewann Marco Wambach vor Julian Wolkow. Auf Platz 3 folgt Rainer Liebenstein.

A-Finale:

Im Finale der schnellsten Fahrzeuge konnte David ungefährdet und nicht am Limit fahrend sich seinen Sieg sichern. Auf Platz 2 folgt unverändert Fabian Hollmeyer vor Ralph Sittler der von 5 sich vor aufs Podest kämpfte.IMG 7376

Somit stehen die Sieger des 1. Laufes fest.

Das Team vom TTSC-Racing bedankt sich für ein wunderschönes Wochenende mit euch.
Vielen Dank an das Catering Team des Kindergarten Wasserlosen für das gute Essen, den erfrischenden Kaffee und alles weitere!!!
Vielen Dank auch an alle Fahrer die uns beim Auf- und Abbau und bei der Durchführung geholfen haben!!! IMG 7378

Bis zum nächsten Rennen

Euer

Pascal Leibold

 

 

 

 

 

 

 

 

Freigegeben in Artikel Archiv