2. TTSC- /mini- und STW Lauf 2015 in Estenfeld

5. 20. 2015

 

2.TTSC-Lauf 2015 an der Maidbronner Straße in Estenfeld

 

Der 2. TTSC-Meisterschaftslauf 2015 fand auf dem Gelände MST-Estenfeld statt. Bei besten Wetterbedingungen stellten sich 72 Starter in 3 Klassen ( 40 Starter TTSC, 16 Starter STW, 16 Fahrer TTSC-Mini ) dem harten Kampf um die Bestzeiten.

Auch beim 2. Lauf konnte das Team vom TTSC-Racing wieder einige Neueinsteiger in ihren Reihen begrüßen. So gingen mit Tobias Creuzburg und Lorena Wachtel gleich zwei Nachwuchstalente auf die Jagd nach dem Erfolg.

 

TTSC:

Die TTSC Klasse war mit 40 Startern die Klasse mit den meisten Startern an diesem Tag.

Auf Grund der Starterzahl wurde in 5 Gruppen gestartet. Nach den Vorläufen führte der Titelverteidiger Daniel Fischer das Tableau an, gefolgt von Christoph Geißler und Pascal Leibold. So ging es dann auch in die Finalläufe.

A-Finale:

Das A-Finale wurde von Anfang an durch Daniel bestimmt. Mit blitzsauberem Start legte er sich von Anfang an seine Hauptkontrahenten zurecht und kontrollierte die Finalläufe in eindrucksvoller Manier. Hinter Daniel entbrannte ein harter Kampf um den 2. Platz zwischen Christoph und Pascal. Letzterer konnte sich am Ende durchsetzen und Christoph auf Platz 3 verweisen. Bester Junior wurde Felix Schöntag auf Platz 4.

B-Finale:

Das B-Finale wurde mit Daniel Seitz auf Pole gestartet, von Platz 2 ging Thomas Klause ins Rennen, gefolgt von Florian Müller-Fecher. Daniel Seitz setzte von Anfang an auf Angriff und konnte seine Finalläufe souverän für sich entscheiden. Zweiter im B-Finale wurde Florian vor Michael Will, der sich in diesem Finale ebenfalls durch einen beherzten Fahrstil in Szene setzen konnte und somit den 3.Platz einfuhr.

C-Finale:

Das C-Finale war geprägt von einem spannenden Dreikampf. Andreas Frank, Michael Lang und Matthias Lämmermann konnten sich je einen Laufsieg sichern. Da Lämmi vor dem entscheidenden letzten Finallauf Probleme mit der Fernbedienung hatte, konnte er leider diesen entscheidenden Lauf nicht antreten und musste sich mit Platz 3 zufrieden geben. Andreas Frank nutzte die Gunst der Stunde und setzte sich im letzten Lauf durch und gewann das C-Finale vor Michael Lang.

D-Finale:

Im D-Finale konnte sich Neueinsteiger Tobias Creuzburg mit 3 Laufsiegen sicher durchsetzen. Zweiter wurde Henry Frank und Dritter wurde Andreas Schmid.

E-Finale:

Das E-Finale mit fast ausschließlich  Nachwuchsfahrern besetzt wurde durch Fynn Schmid dominiert. Er wies den erfahrenen Reinhold Wischert in die Schranken und konnte mit 2 Laufsiegen den Sieg im E-Finale einfahren. Dritter wurde Niklas Stüber. Mit Platz 4 im ersten Rennen konnte auch die zweite Neueinsteigerin Lorena Wachtel sehr zufrieden nach Hause gehen.

STW:

In der STW-Klasse konnte das TTSC-Team 16 Starter begrüßen. Unter Ihnen waren auch mit Michael Kexel, Felix Schneider und David Kuschnarew die drei Erstplatzierten der letzten Saison.

Auf Grund der Starterzahl wurde in 2 Gruppen gefahren.

A-Finale:

Im A-Finale stand der Dreikampf der Titelanwärter im Vordergrund. David erwies sich an diesem Tag bereits nach den Vorläufen als der Favorit auf den Gesamtsieg. Diese Situation sollte sich auch im Verlaufe der Finalläufe nicht ändern. David fuhr mit 2 Laufsiegen einen sicheren Gesamtsieg nach Hause. Zweiter wurde Felix Schneider, der besonders im 1.Lauf nur um Haaresbreite von David geschlagen wurde. Dritter auf dem Podest wurde Michael Kexel, der sich an diesem Tag den beiden Hauptkonkurrenten geschlagen geben musste.

B-Finale:

Das B-Finale dominierte Michael Valentin, der auch nach den Vorläufen von der Pole Position startete. Zweiter wurde, wie ebenfalls nach dem Vorlauf, Matthias Ganz und der dritte Platz ging an Marco Wambach.

TTSC-Mini:

Da der amtierende Meister Matthias Raab berufsbedingt leider nicht an diesem Rennen teilnehmen konnte, gab es nicht wenige, die in Damian Kratochwil den Favoriten an diesem Tag sahen. Doch schon in den Vorläufen war deutlich zu erkennen, dass auch die anderen Mini-Piloten Ihre Hausaufgaben gemacht haben. Nach den Vorläufen standen Steffen Köhler, Michael Will und Steffen Ferschke im A-Finale auf den Plätzen an der Sonne!

A-Finale:

Im A-Finale entbrannte ein spannender Zweikampf zwischen Steffen Köhler und Michael Will. Michael konnte den ersten Lauf knapp für sich entscheiden, Steffen den zweiten Lauf mit 7/10tel vor Michael. Somit sollte der dritte Lauf entscheiden! Steffen startete von Der Pole, Michael direkt dahinter. Beide Kontrahenten jagten sich Runde um Runde über die Rennpiste. Dann kam der Fehler von Steffen und Michael zog vorbei. Auch Damian konnte Steffen überholen und sich zwischen beide setzen. Alle 3 Fahrer blieben im Abstand von weniger als 2 Sekunden beieinander. Michael konnte dem Druck standhalten und fuhr den lang ersehnten Sieg ein!!! Zweiter wurde Steffen Köhler vor Damian Kratochwil.

B-Finale:

Im B-Finale startete Edel Manalastas von der Pole Position. Der zweite Startplatz gehörte nach den Vorläufen Peter Hollmeyer von Platz 3 ging Paul Wiesner ins Rennen.

Bereits nach dem Start musste Edel feststellen, dass der Druck der direkten Konkurrenten doch extrem hoch war. So folgten auch direkt die ersten Fehler und die Konkurrenz, angeführt von Peter Hollmeyer und Enrico Wagner zog von dannen. Peter spulte sauber seine Runden ab und gewann den ersten Lauf vor Enrico und Paul. Ein ähnliches Bild ergab sich im 2.Lauf, nur das diesmal Enrico die Gunst der Stunde nutzen konnte und diesen Lauf vor Paul und Edel gewinnen. Also musste der dritte Lauf über den Tagessieg entscheiden. Wie schon im zweiten Lauf konnte Enrico seine Chance nutzen und vom 4.Startplatz aus bis ganz nach vorne fahren. Zweite im abschließenden Lauf wurde Matthias Lämmermann vor Peter Hollmeyer, der sich mit diesem Lauf den zweiten Platz in der Endabrechnung sichern konnte. Das Podest komplettiert Paul Wiesner mit einem 2. Und einem 3.Platz in den Finalläufen.

Ein ganz großes Dankeschön gilt es an dieser Stelle für das faire Verhalten aller Fahrer sowie die erstklassige Versorgung durch das MST-Team zu sagen. Vielen Dank für den spannenden und durch und durch gelungenen Tag!!!!

Wir freuen uns auf Euch alle beim nächsten TTSC-Rennen in Hassfurt!!!!!!!!

 

 


 

 

Freigegeben in Artikel Archiv